Radschläger Dumeklemmer
 Radschläger                                     Dumeklemmer

Prävention sexualisierter Gewalt im Judo

Deutsche Sportjugend

   Der organisierte Sport trägt eine hohe Verantwortung für das Wohlergehen aller Engagierten und

   Aktiven. Dazu gehört auch die Motivation sich für den Schutz vor sexualisierter Gewalt

   einzusetzen.

 

   Die körperliche und emotionale Nähe, die im Sport entstehen kann und in keinem anderen

   Zusammenhang ähnlichen Stellenwert findet, birgt Gefahren sexualisierter Übergriffe.

 

   Eine Kultur der Aufmerksamkeit und des Handelns Verantwortlicher muss dazu beitragen,

   Betroffene zum Reden zu ermutigen, potentielle Täter abzuschrecken und ein Klima zu schaffen,

   dass Kinder, Jugendliche und Erwachsene im Sport vor sexualisierter Gewalt schützt.

Deutscher Judo-Bund

 

 

Macht euch als Verein stark für eure Mitglieder und bezieht Stellung zu den wichtigen Themen "Kinderschutz" und "Prävention sexualisierter Gewalt".

 

 

Kinder haben Rechte - Hansokumake bei Missbrauch!

   Ansprechpartner des DJB

   Ellen Schick

   Otto-Fleck-Schneise 12

   60528 Frankfurt

   Telefon: 069 677 208 18 

Unser Beitrag zum Schutz

  Unser Aufgabe ist es eine Vereinskultur der Aufmerksamkeit und des Verantwortlicheren Handelns

  zu etablieren.

  • wir ermutigen jeden Betroffenen mit uns im persönlichen Gespräch, über unser Kontaktformular oder über den postalischen Weg zu reden Kontakte
  • potentielle Täter werden wir mit unseren Maßnahmen abschrecken

 

   Maßnahmen zur Prävention (Richtlinien des DJBs)

   Alle Vereine die sich mit dem Thema „Prävention sexualisierter Gewalt im Sport“ auseinander

   setzen leisten einen großen Beitrag zum Schutz und für die Sicherheit von Kindern und

   Jugendlichen. 

   Mit diesen Informationen wollen wir Hilfe und Unterstützung geben, dass dieses Thema sicher

   und transparent behandelt werden kann und um im Verdachtsfall entsprechend reagieren zu

   können.

 

   Dazu gehören

  • unterschriebener Ehrenkodex (Verhaltensregeln) von allen Tätigen im Verein
  • Führungszeugnis aller Trainer
  • Information in der Jahreshaupversammlung
  • Poster "Starker Judoka" am Schwarzen Brett im Dojo
  • Umsetzung des Präventionskonzepts (Risikoanalyse, Selbstscheck, Krisenplan) des DJBs
  • Benennung eines Kinderschutzbeauftragten Kontakte

 

   Kriterien für die Vergabe des DJB-Vereins-Zertifikats

  • Qualifizierte und lizenzierte Judo-Trainer
  • Dan-Träger
  • Kyu-Prüfungen nach DJB-Richtlinien
  • Regelmäßige Breitensportaktionen
  • Teilnahme am Judo-Wettkampfbetrieb
  • Maßnahmen für den Kinderschutz

Hier finden Ihr zum Dojo bzw. Trainingshalle

Zertifizierter Verein im DJB

Druckversion Druckversion | Sitemap
Offizielle Homepage der Judolöwen 01 e. V. in Düsseldorf Stand 04. April 2020